Sie sind hier: D R E A M E R ToffBlogs 2008

ToffBlog - Sa, 13.12.08

Konzert in Fischbach, ROCK MUSIC HALL
Eine feine, neue Location mit schwieriger, da schmieriger Akustik: Werkhalle mit Industrieflair (so breit wie hoch), originellem Catering (die rollende Rostwurstbude) und noch originellerem Sanitäring (Mr. And Mrs. Dixie). Die Betreiber Sasse und Van Essen machen in Bikes, sind gestandene Rocker und demzufolge absolut herzliche Zeitgenossen. Die Harley Davidson-Modelle wurden leider vor Einlaß rausgeschoben – Didier wäre bestimmt gerne noch länger darauf geritten. Die Bühne – wie üblich – viel zu klein für unser 8-Mann-Orchester, dafür aber auch zu niedrig. Das Konzert vor ca. 200 Zuschauern, darunter viele lang vermisste Freunde und Verwandte (sowie Überraschungsgäste aus dem Münsterland!), entwickelte sich zu einer Art DREAMER-Jahresabschlußfete mit dem „vollen Programm“ – von neun bis halb eins in der eisigen Nacht – inkl. den Akustik-Nummern „Give a little bit“ und „Easy does it / Sister Moonshine“ sowie dem neuen fönenden Absch(l)uss „Child of vision“. In all dem Soundgewitter war unser Schallereignis-Sortierer Blechi einmal mehr Mann des Abends.

Dreamer live in der ROCK MUSIC HALL (Fotos: Hans-Dieter Belker)

ToffBlog - Sa, 08.11.08

Konzert im "SOHO", St. Ingbert
Roundabout-Festival in St. Ingbert - anderthalb Dutzend Kneipen mit Live-Musik bei einmaliger Zahlung eines Eintrittsgeldes - eine feine Sache für Musikfans und Lokalmatadoren. In den Zeitungen wird nachzulesen sein, in welchen Locations das meiste Publikum hängenblieb: in der "Lorelei" ...und im "Soho" - den Superschlampen sei dank ;-)
Bei neuerlich beängstigend beengten Bühnenverhältnissen vollbrachten wir den zweiten 4-Std.-Gig in drei Tagen - mit Bravour, Ausdauer, dankbarem Publikum und einigermaßen niedriger Fehlerquote. Meine lädierten Bassfinger halten durch, ebenso unser grippal angeschlagener "Blechi", der unbezahlbare Meister am Mischpult und Garant für druckvollen und astreinen Live-Sound. Im Publikum erkenne ich trotz Heimspiel kaum bekannte Gesichter (Oli, schön daß du da warst!!!), aber man kann nicht alles haben. Stefan überrascht uns zu Beginn des 4. Sets kurz nach Mitternacht mit einer Solo-Performance und Auszügen aus "Fools Overture".

ToffBlog - Do, 06.11.08

Konzert im "Parkplatz", Pirmasens
Eine musikalische 8-Std.-Schicht unmittelbar nach einer 8-Std.-Büro-Schicht - unbedingt empfehlenswert, in unserem Alter am Folgetag einen halben Tag Urlaub zu nehmen. Location: seeehr schöne geschmackvoll eingerichtete Kneipe direkt gegenüber der PARK-Brauerei mitten in Pirmasens (daher wohl der Name PARKPLATZ). Bühne: respektables Schlagzeugpodest, bis sich herausstellt, das Schlagzeugpodest IST die Bühne. Wir stehen uns 3 1/2 Std. gegenseitig auf den Füßen rum, aber das Konzert kommt SEHR GUT an, das Pirmasenser Publikum geht gut mit, vielleicht auch, weil wir als Saarbrücker Band das Thema Fußball NICHT anschneiden (8:1). Gewinne: ca. 85 zahlende Gäste bereichern uns bis gegen halb ein Uhr nachts mit ihrem Enthusiasmus. Verluste: 2 Fingernägel reissen mir beim Spielen bis tief ins Fleisch - ich spiele wie ein sterbender Gott...

Der neue BASStard bei DREAMER (Fotos: Stefan Lauer - on stage)

ToffBlog - Do, 16.10.08

RAINIEL - die Dreamer-Doppelspitze

Vorgruppe von FISH - Stadthalle St. Ingbert
Es geht lo-o-o-oos!!! Toffs Debüt bei den Superschlampen - und zwar vor 800 Zuschauern in der Stadthalle St. Ingbert als FISH-Support! Der Soundcheck läuft hochprofessionell und generalstabsmäßig. Wir nutzen den Backstage-Bereich und schlemmen, was Fish uns übrig gelassen hat. Das Konzert startet Punkt acht und läuft wie ein Uhrwerk, das Publikum macht dankbar mit - es kennt bereits bei der Vorgruppe jedes Lied. Michael Münster macht seine berühmt-berüchtigte Ansage und kündigt FISH als "Nachgruppe" an. Mein Einstand rauscht wie im Traum an mir vorbei. 20:45 - Schlußakkord - die Frisur sitzt.

ToffBlog - August '08

Traumfisch in St. Ingbert
Träum ich oder wach ich? DREAMER spielen am Do., 16.10.2008 um 20:00 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert als Vorgruppe von FISH, dem bekannten schottischen Prog-Rock-Sänger und ehemaligen Frontmann von MARILLION, die ich zum ersten Mal vor über 25 Jahren in Mannheim auf einem Open-Air sah, kurz bevor ihr Debüt SCRIPT FOR A JESTER'S TEAR erschien. Die Band um den hünenhaften charismatischen Sänger Derek William Dick, durch seinen Badewannentick immer nur FISH genannt, sollte wenige Jahre später Weltruhm erlangen durch das Album MISPLACED CHILDHOOD und den Megahit KALEIGH. Eine kleine Ironie des Schicksals, daß Toff sein Debüt bei DREAMER nun im Vorprogramm von FISH bestreiten darf.

Deutschland sucht die Superschlampe

ToffBlog - Juli '08
Unverhofft kommt oft: Toff ist offizielles neues Mitglied der SUPERTRAMP-Tribute-Band DREAMER (interner Name: die Superschlampen ;-) und tritt dort die Nachfolge des Bassisten Stefan Debus an, der aus privaten Gründen die Band verläßt; sein Abschiedskonzert findet am 20.09.09 in der "Breite63" in Saarbrücken statt - während Toff auf Teneriffa Sonne tankt.
Im Proberaum hat die Ablösung bereits stattgefunden - seit dem 9. Juli spielt Toff den Tieftöner. Wie ein Boomerang trifft mich damit meine eigene orakulöse Aussage vom Mai '08, als ich schrob, die CD HERCULES & LOVE AFFAIR gefalle mir so gut, daß ich mir fast wünschte, wieder Bassist zu sein. Tada!
Wer auf dem St. Ingberter Stadtfest die Band vor knapp 1000 Zuschauern live erlebt hat, kann sich vorstellen, was in mir vorgeht, jetzt selber zur Superschlampe zu mutieren und demnäxt auf der Bühne zu stehen mit Daniel Bauer, Didier Quint, Rainer A. Laufer, Stefan Lauer, Michael Zöller, Thomas Lay und Michael Münster ... BLOODY WELL RIGHT !!!

Was Toff 2008 zu Hause machte...

Üben, üben, üben, üben, üben...

w w w . d r e a m e r - s u p e r t r a m p . d e